Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.08.2013
CDU: Straftaten gegen Senioren sollen besser erfasst werden
Bremische Bürgerschaft überweist Antrag
Straftaten gegen Senioren sollen künftig in der Kriminalitätsstatistik besser und länderübergreifend erfasst werden. Dadurch soll ermöglicht werden, dass die Polizei in den Ländern wichtige Informationen bundesweit austauschen kann. Das fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag (Drs. 18/938) und hat in der Bremischen Bürgerschaft damit einen Teilerfolg erzielt. Die Abgeordneten überwiesen einen entsprechenden Antrag heute an die zuständige Deputation für Inneres.
Antrag: Erfassung von SÄM-Delikten

Der CDU-Innenpolitiker Wilhelm Hinners bemängelt, dass für die effektive Bekämpfung von Straftaten gegen Senioren zu wenige Informationen über die Täter, Opfer und den Tathergang erfasst werden. Die allerdings seien notwendig, um Täter über die Landesgrenzen hinaus zu verfolgen und geeignete Präventionsmaßnahmen zu entwickeln.

„Die Zahl der Delikte gegen Senioren hat sich in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt. Die Täter reisen häufig Land zu Land und sind nur schwer zu erwischen. Umso wichtiger ist es, die Aufklärung zu verbessern. Dies gelingt nur, wenn die Taten präzise ausgewertet und bundesweit einheitlich erfasst werden“, sagt Hinners. Dies sei die gemeinsame Aufgabe aller Bundesländer.

Durch den demografischen Wandel ist zu erwarten, dass die Straftaten gegen Senioren deutlich zunehmen werden. Bis zum Jahr 2060 wird der Anteil der Personen über 65 Jahre in der Gesamtbevölkerung auf 34 Prozent steigen. Der Anteil der Personen ab 85 Jahre nimmt im gleichen Zeitraum von zwei auf neun Prozent zu.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Themen
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN