Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
28.05.2013
Unbemerkter Tod in Senioreneinrichtung – CDU fordert Bericht
Vorfall in Bremer Altenheim
Die CDU verlangt Aufklärung über die Umstände des Todes einer 70-jährigen Bremerin, die offenbar zwei Wochen lang unbemerkt in ihrer Wohnung eines Alten- und Pflegeheims in Bremen-Osterholz lag. Die Abgeordneten Sigrid Grönert und Claas Rohmeyer zeigen sich bestürzt über den Vorfall. Sie erwarten für die nächste Sitzung der Sozialdeputation einen Bericht von Senatorin Anja Stahmann (Grüne).
Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat niemand in der Pflegeeinrichtung bemerkt, dass das Mittagessen der 70-Jährigen zwei Wochen lang ungeöffnet zurück ging. Claas Rohmeyer äußert sein Unverständnis: „Die betroffene Einrichtung hat in ganz Bremen einen guten Ruf und gilt als sehr zuverlässig“, sagt er. Deshalb werfe der Fall Fragen auf. Rohmeyer: „Wenn wochenlang das Essen nicht angerührt wird, muss das mehr Leuten auffallen als dem Lieferanten.“

Sigrid Grönert erklärt: „Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen. Angehörige vertrauen darauf, dass jemand hin und wieder auf die hilfebedürftigen Verwandten ein Auge wirft. Dafür sind professionelle Einrichtungen da. Ich verlange Auskunft über die Ursachen und die Konsequenzen, damit sich solch ein schlimmer Fall nicht wiederholt.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN