Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.06.2014
Wilhelm Hinners: „Senator ist auf dem linken Auge blind“
Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2013
Anlässlich des vom Senator für Inneres vorgelegten Verfassungsschutzberichtes 2013 für das Land Bremen warnt Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, vor der Verharmlosung links motivierter Straf- und Gewalttaten:
Wilhem Hinners
„Wir haben in Bremen nach wie vor eine gewaltbereite linke Szene. Das bekommen insbesondere die Polizistinnen und Polizisten in unserer Stadt zu spüren. Gegen sie richtet sich vielfach die massive Gewalt der Autonomen. Aber auch außerhalb Bremens, zum Beispiel in Hamburg oder Berlin, begehen Bremer Linkextremisten Straftaten. Aussagen von Senator Mäurer, Linksextremismus finde in Bremen kaum noch statt, sind deshalb unverantwortlich. Damit beweist er abermals, dass die Polizei vom Senat keine Rückendeckung zu erwarten hat und auf dem linken Auge sprichwörtlich blind ist. Eine gewaltbereite Szene zu ignorieren und zu verharmlosen, statt Verstößen konsequent zu begegnen, kann eine gefährliche Entwicklung auslösen. Gewaltbereite Chaoten und linksextremistische Gruppierungen fühlen sich beflügelt und gefährden die Sicherheit unserer Stadt. Der Senator muss zum Wohle aller sicherstellen, dass politischer Extremismus – unabhängig seiner Ausrichtung – frühzeitig und beständig bekämpft wird.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN