Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.01.2013
Kastendiek: „Hot Spots bieten Mehrwert für Touristen“
Kostenloser Internetzugang an öffentlichen Plätzen
Die CDU unterstützt das Vorhaben der Bremer Landesregierung, an öffentlichen Plätzen einen kostenlosen Internetzugang (Hot-Spot) einzurichten. Der Senat greift damit einen Vorschlag auf, den die CDU bereits im Jahr 2009 in einem Zukunftspapier „Wirtschaft 2020“ formuliert hat. Hürden, die der Umsetzung im Wege stehen, müssen nun zügig ausgeräumt werden.
Der Abgeordnete Jörg Kastendiek hält das Vorhaben für längst überfällig. „Unser Land genießt den Ruf als Hightech-Standort. Wenn wir diesem Ruf gerecht werden wollen, müssen wir mit der Entwicklung Schritt halten. Die Einrichtung von Hot-Spots ist ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Infrastruktur. Wir müssen die technischen Entwicklungen nutzen, um insbesondere Touristen einen Mehrwert zu bieten“, sagt der wirtschaftspolitische Sprecher Jörg Kastendiek. Durch einen Hot-Spot am Marktplatz wären Touristen beispielsweise in der Lage, sich auf dem Handy oder am Laptop gratis über Sehenswürdigkeiten, die Gastronomie und weitere Angebote zu informieren. Auch der Tourismus in Bremerhaven könnte von diesem Angebot profitieren.

 Ein CDU-Kompetenzkreis schlug vor vier Jahren die Einrichtung eines landesweiten „Hot-Spot“ auf Breitbandniveau vor. Das Land Bremen könnte von einem Pilotprojekt in Berlin lernen. Jörg Kastendiek will das Thema in der zuständigen Deputation erörtern.




Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2018 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN