Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
06.12.2012
Grobien: „Die Art des Protests ist eine Schande für Bremen“
Heftige Proteste haben gestern an der Bremer Uni zu einem Abbruch einer Diskussionsveranstaltung mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten Bayerns, Günther Beckstein, geführt. Die Redner wurden von der Polizei in Sicherheit gebracht.

Hierzu erklärt die CDU-Abgeordnete und wissenschaftspolitische Sprecherin Susanne Grobien:
„Die Art des Protests ist eine Schande für Bremen. Einige Studenten und Krawallmacher der autonomen Szene offenbaren mit ihrem Verhalten ein fehlendes Verständnis von Demokratie und der Freiheit der Wissenschaft. Die Zuwanderungspolitik ist das Thema der Gegenwart. Ich hätte von den sogenannten Demonstranten einen souveränen Umgang mit dem Gast Günther Beckstein erwartet. Mit ihrem Protest haben sich ausgerechnet jene disqualifiziert, die sonst nach Toleranz und Offenheit rufen. Dass Gäste von der Polizei in Sicherheit gebracht werden müssen, schadet dem Ansehen der Bremer Uni überregional. Ich erwarte vom Bremer Senat und von Bürgermeister Jens Böhrnsen, dass er diese Form des Protests verurteilt und für eine angemessene Entschuldigung beim ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten und Innenminister sorgt.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN