Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.11.2012
Strategie zur Bekämpfung von Einbrüchen – CDU-Abgeordneter Hinners warnt vor Strohfeuer-Effekt
Die Bekämpfung von Einbrüchen in Bremen muss dauerhaft ein Schwerpunkt der Polizei sein und nicht wie geplant nur während der dunklen Jahreszeit. Das sagt der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wilhelm Hinners. Am Beispiel von Bremen-Nord werde deutlich, dass temporäre Einsätze nur den Effekt eines Strohfeuers haben.
Wilhelm Hinners
Die Einbruchskriminalität ist in Bremen und Bremerhaven besonders ausgeprägt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der registrierten Einbrüche in der Stadt Bremen um mehr als 22 Prozent. „Es ist nicht hinnehmbar, dass Täter kaum gefasst werden und Opfer oft mehrere Tage auf die Spurensicherung warten müssen“, erklärt Wilhelm Hinners.

Dass alle bisherigen Konzepte zur Bekämpfung von Einbrüchen wirkungslos waren, überrascht den CDU-Abgeordneten nicht. „Eine wesentliche Ursache des Übels ist der illegale Drogenhandel. Und genau aus diesem Ermittlungsbereich werden jetzt Polizisten abgezogen“, bemängelt er. Neben einer konsequenten Verfolgung von Dealern benötigen Abhängige mehr Unterstützung und psychosoziale Betreuung, um sich aus der Sucht zu befreien. Hinners erinnert daran, dass SPD und Bündnis 90/Die Grünen eine Untersuchung zum Ausmaß der Drogenszene im Land Bremen wiederholt in der Bürgerschaft abgelehnt haben. „Wer nichts über diese Szene weiß, bekommt die Probleme und Folgen auch nicht in den Griff“, konstatiert er.

Der CDU-Abgeordnete begrüßt den Einsatz von Ermittlungsgruppen mit speziellen Ortskenntnissen. Sie müssten jedoch langfristig eingesetzt und noch besser ausgestattet werden. „Die bessere Ausstattung scheitert bislang daran, weil der Senat die Zielzahl von 2.600 Polizisten nicht erreicht. Durch immer neue Schwerpunkte und Umbesetzungen reißt der Senator an unterschiedlichen Stellen neue Löcher auf. Selbst die Übernahme von Polizeianwärtern wird nicht ausreichen, um die Mäurer-Delle auszubeulen“, erklärt Hinners.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN