Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.06.2012
Kastendiek mahnt mehr Tempo bei der Entwicklung der Bremer Innenstadt an
Der CDU-Abgeordnete Jörg Kastendiek mahnt mehr Tempo bei der Entwicklung der Bremer Innenstadt sowie verlässliche Rahmenbedingungen für die Einzelhändler an. Grund ist die Vergrößerung von Einkaufszentren am Rande Bremens und im Umland, die schon in Kürze zu einer weiteren Abwanderung von Kaufkraft führen kann.
Seit zwei Jahren tüftelt der Senat an einer Lösung für ein „City Center“, ohne auch nur einen Schritt voran zu kommen. Inzwischen ist die Verkaufsfläche von „Dodenhof“ fast so groß wie in der Bremer Innenstadt. Nun zieht auch der Weserpark nach. Die Bremer Einzelhändler haben dagegen noch immer keine konkrete Perspektive.

„Der Senat wird sich zu Tode strampeln, wenn er weiterhin mit dem Tretboot versucht, die Mitbewerber im Schnellboot einzuholen“, sagt Jörg Kastendiek. Ein Masterplan mit konkreten Vorschlägen und Zeitvorgaben für die Entwicklung der Innenstadt müsse bis zur Sommerpause auf den Tisch. Andernfalls drohe die City abgehängt zu werden. Kastendiek: „Sich von solch einem Rückstand zu erholen und die Gunst der Konsumenten zurück zu gewinnen, wird viel Zeit, Geld und Kraft kosten. Deshalb ist es besser, jetzt keine weitere Zeit zu verlieren und endlich eine Grundsatzentscheidung zu fällen.“

Die CDU-Fraktion hat mit ihren Leitlinien zur Innenstadtentwicklung konkrete Vorschläge unterbreitet. Sie wirbt für eine große Lösung, durch die fehlende Laufwegebeziehungen in der City geschaffen werden. So könnte die Knochenhauerstraße zur Fußgängerzone umgebaut sowie das Parkhaus Mitte abgerissen werden, um dort Einzelhandel, Kultur- und Freizeitangebote anzusiedeln. Die entfallenden Parkplätze sollen durch neue Flächen in den oberen Stockwerken des Lloydhofs kompensiert werden. Die CDU-Fraktion bereitet eine öffentliche Veranstaltung zu den Perspektiven und Potenzialen der Bremer Innenstadt vor.

„Wir warten bis heute auf eine Positionierung der zuständigen Ressorts Wirtschaft und Bau zu diesen Vorschlägen. Zu einer überparteilichen Lösung sind wir bereit“, erklärt der CDU-Abgeordnete.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN