Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
03.04.2012
Strohmann: „Stillstand beim Bau der A281 endlich beenden“
Der Bremer Senat liefert mit seiner Antwort auf eine Große Anfrage der CDU-Fraktion zum Weiterbau der A281 eine „Bankrotterklärung“ ab. Zu diesem Ergebnis kommt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Heiko Strohmann. Obwohl das Ergebnis des runden Tisches zum Bauabschnitt 2/2 seit einem Jahr vorliegt, hat der Senat weder eine Neuplanung vorgelegt, noch eine Finanzierungszusage des Bundes erhalten.
Antwort des Senats auf die Große Anfrage der CDU-Fraktion

Die CDU-Fraktion hat die Landesregierung nach Fortschritten beim Bau des Autobahnrings um Bremen befragt. Ein erster Antwortentwurf des Bauressorts war in der Senatsrunde vor einer Woche kassiert worden. Neu in der nun vorgelegten Antwort ist die Forderung Bremens nach einer 100-prozentigen Übernahme der Mehrkosten für den Bauabschnitt 2/2 durch den Bund. Die Antworten fallen insgesamt dürftig aus.

„Die Antwort des Senats enttäuscht. Rot-Grün nimmt das Ergebnis des runden Tisches entweder nicht ernst oder will Wirtschaftsverkehre weiter ausbremsen. Anders ist der einjährige Stillstand nicht zu erklären“, kommentiert Heiko Strohmann. Die Senatsantwort kann weder Spediteure noch die Bürger zufriedenstellen, die am runden Tisch mühsam um eine anwohnerverträgliche Lösung des Autobahnrings gekämpft haben.

Heiko Strohmann fordert den Senat erneut auf, die Neuplanung unverzüglich vorzulegen. „Wer vom Bund Geld fordert, muss erst eine Neuplanung vorlegen. Ohne Pläne kein Geld, ohne Geld kein Autobahnring – das muss endlich auch Bausenator Lohse begreifen“, so der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bürgerschaftsfraktion.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN