Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.12.2011
Sandra Ahrens: „Abstimmungschaos verunsichert Eltern“
Die CDU-Abgeordneten Sandra Ahrens und Dr. Thomas vom Bruch sprechen sich dafür aus, das Jugend- und Bildungsressort unter einem Dach zu bündeln. Grund ist das Planungschaos bei der Bereitstellung von Hortplätzen für Grundschulkinder.
Während das eine Ressort schon eine Streichliste für Hortplätze erstellt hat, stehen im anderen Ressort die Entscheidungen noch aus, welche Schulen die Betreuung der Kinder anstelle von Horten künftig übernehmen sollen.

„Das Durcheinander offenbart, dass beide Behörden nach wie vor aneinander vorbei arbeiten“, sagt die jugendpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion. Die fehlende Abstimmung führt am Ende zu einer unnötigen Verunsicherung von Eltern, die nicht wissen, wo ihre Kinder künftig betreut werden können. „Wenn die ressortübergreifende Arbeit nicht funktioniert und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf so massiv behindert, müssen die Strukturen und Zuständigkeiten entsprechend verändert werden“, erklärt Dr. Thomas vom Bruch.

Die CDU-Abgeordneten erwarten von den Senatorinnen Anja Stahmann (Grüne) und Renate Jürgens-Pieper (SPD) umgehend ein gemeinsames, schlüssiges Konzept, das die Nachmittagsbetreuung von Grundschulkindern auch nach der vorgesehenen Streichung von Hortplätzen sicherstellt.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN