Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.11.2011
Hinners verlangt mehr politischen Rückhalt für Polizeibeamte
Nach den wiederholten Angriffen auf Polizisten hat der CDU-Abgeordnete Wilhelm Hinners heute mehr politischen Rückhalt für die Beamtinnen und Beamten gefordert. „Sie brauchen sehr viel mehr Anerkennung und Wertschätzung für ihre Arbeit, als dies der rot-grüne Senat zum Ausdruck bringt“, sagte er.
In den vergangenen Monaten waren Bremer Polizisten mehrfach Opfer brutaler Gewalt. So wurden sie am Sielwall wiederholt mit Flaschen und Straßenschildern angegriffen, in Bremen-Nord trat kürzlich ein Täter bei einer Personenkontrolle auf den Kopf eines Beamten ein. Auch auf dem Freimarkt gab es einen Zwischenfall mit Anhängern der rechten Szene.

„Es darf nicht sein, dass in unserer Gesellschaft allein das Erscheinen der Polizei Gewalt auslöst“, sagte er unter dem Applaus seiner Fraktion. Er widersprach der Linken, die die soziale Schieflage als Ursache für Krawalle ausgemacht hat. „Wir wissen, dass einer der Tatverdächtigen aus einer Ärztefamilie kommt. Es ist ungerecht, sozial Benachteiligte pauschal mit Gewalt in Verbindung zu bringen“, so Hinners. Er kritisierte dagegen die jüngsten Beschlüsse der rot-grünen Koalition, die die Polizeiarbeit erschweren. So lehnten SPD und Grüne erst gestern eine temporäre Videoüberwachung am Sielwall ab. Durch sie könnte die Aufklärung von Straftaten erheblich verbessert werden. Er erinnerte zudem die von Rot-Grün gewollte Kennzeichnungspflicht von Polizeibeamten bei Großeinsätzen. In Richtung der SPD sagte Hinners: „Sie erklären hier immer, wie toll Sie die Arbeit der Polizei finden. Leider drücken Sie dies nicht durch Taten aus.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN