Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
26.10.2011
Hinners fordert Durchleuchtung der gewaltbereiten Fanszene
Der CDU-Innenpolitiker Wilhelm Hinners spricht sich für eine Durchleuchtung der gewaltbereiten Fanszene in Bremen aus. Grund ist die steigende Gewaltbereitschaft rund um Spiele der Fußball-Bundesliga, die zunehmend Sorgen bereitet.
Demnach kommen unbeteiligte Zuschauer und eingesetzte Polizisten durch Schlägereien und Krawalle öfter zu Schaden. Auch in Bremen bereiten Entwicklungen in der so genannten Ultra-Szene der Polizei Probleme. Die CDU wird zu diesem Thema eine parlamentarische Anfrage einreichen.

„Die Sicherheit der Zuschauer, insbesondere der Kinder und Jugendlichen, muss im und um das Stadion herum gewährleistet sein“, stellt Wilhelm Hinners klar. Ausdrücklich lobt er die bisherigen Bemühungen von Werder Bremen um einen engen Austausch zwischen der Polizei und den organisierten Fans. Gleichwohl bereite die aktuelle Entwicklung Sorgen.

Hinners befürwortet ein konsequentes Einschreiten der Polizei gegen gewalttätige Fußball-Anhänger. Jedoch reiche dies für eine dauerhafte Lösung nicht aus. „Wir müssen mehr über die Auslöser für die Gewalt, das soziale Umfeld und die Motive der Täter wissen als das bislang der Fall ist“, so der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion. Erst dann ließen sich geeignete und nachhaltige Gegenmaßnahmen entwickeln.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN