Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.08.2014
35 Millionen Euro Sanierungsstau: Innensenator Mäurer lässt Bremer Bäder baden gehen
Antwort des Senats auf eine Große Anfrage der CDU-Fraktion
Die Antwort des Senats (Drs. 18/604 S) auf eine Große Anfrage der CDU-Fraktion aus dem Juli zum Zustand und Betrieb der Bremer Bäder legt einen Sanierungsstau von über 35 Millionen Euro offen. Der Hauptanteil von etwa 18 Millionen Euro entfällt dabei auf die Sanierung des Unibades. Dazu Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Die Antwort des Senats auf die Große Anfrage der CDU belegt einmal mehr das dilettantische und konzeptionslose Vorgehen von Innensenator Ulrich Mäurer, wenn es um die Instandhaltung und Sanierung der Bremer Bäder geht.
Der dramatische Sanierungsstau von 35 Millionen Euro ist das Ergebnis jahrelanger Flickschusterei. Für die mangelnden Maßnahmen zur Instandhaltung gibt es nun die kalte Dusche, leider vor allem zu Lasten des Steuerzahlers. Das Sanierungskonzept, welches die CDU-Fraktion bereits seit langem fordert und nun im Oktober vorgelegt werden soll, kommt viel zu spät.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2018 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN