Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.09.2014
Sandra Ahrens: Integration ernst nehmen
Deputationsbeschluss zur Kinderbetreuung von Zuwanderern
Die CDU-Fraktion hat dem in der gestrigen Deputation für Soziales, Kinder und Jugend vorgelegten Konzept zur Erhöhung des Anteils von Kindern mit Migrationshintergrund in der frühkindlichen Betreuung nicht zugestimmt. "Die Lösung zur Erhöhung des Anteils von Kinder mit Migrationshintergrund in der U3-Betreuung, wie sie Frau Stahmann jetzt als großen Meilenstein verkaufen will, ist eine inakzeptable Low-Budegt-Lösung und kann allenfalls ein erster Schritt sein. Integration und Teilhabe an Bildung ist ein Schlüssel zur Armutsbekämpfung und muss von Anfang an ernsthaft betrieben werden", kritisiert Sandra Ahrens, familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

Es stehe für die CDU-Fraktion außer Frage, dass mehr Zuwandererfamilien für die Vorteile einer außerfamiliären Betreuung ihrer Kinder sensibilisiert werden müssen. "Aber speziell Kinder mit Migrationshintergrund in Spielkreisen unterzubringen, wie es das Konzept aus dem Sozialressort vorsieht, ist für uns nicht zustimmungsfähig. Die dadurch fehlende soziale Durchmischung führt dazu, dass die so wichtigen Sprachkenntnisse als Voraussetzung zur Teilhabe an Bildung auf der Strecke bleiben. Integration sieht anders aus", so Ahrens. Qualität und Betreuungszeit von Spielkreisen seien zudem nicht mit regulären Kita-Plätzen vergleichbar.

Stattdessen müsse das Betreuungssystem so flexibel organisiert sein, dass Familien mit Migrationshintergrund ihre Kinder unkompliziert und ohne langjährige Voranmeldung in den Kitas unterbringen können. "Viele Mütter, häufig mit geringen Sprachkenntnissen, stehen vor den Kitas und bekommen dann erklärt, dass sie mit ihren Kindern wieder gehen müssen, weil sie die Anmeldefrist verpasst haben. Dieses starre System baut die Barrieren für eine frühkindliche, außerfamiliäre Betreuung auf", so Ahrens.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN