Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
30.01.2014
Endlich Ruhe für die letzte Ruhe!
Rot/Grünes Chaos beim Friedhofszwang beenden
„Bürgermeister Böhrnsen muss bei der Diskussion um die Aufhebung des Friedhofszwangs endlich für Klarheit sorgen“, fordert Thomas Röwekamp, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion. Seit mehr als zwei Jahren arbeitet die rot-grüne Koalition bereits an ihren umstrittenen Änderungen der Bestattungsregularien.

Nun belegt ein Gutachten, dass der ausgearbeitete Kompromiss nicht rechtens ist. „Der Bürgermeister, der dem Ganzen kritisch gegenüber steht, muss diese Expertise endgültig zum Anlass nehmen diese unsinnige Gesetzesänderung zu stoppen“, so Röwekamp.
Geht es nach Rot/Grün dürfen Angehörige zukünftig die Urne mit der Asche ihrer Verstorbenen mit nach Hause nehmen. Diese Regelung soll aber nur für zwei Jahre gelten. Danach muss die Urne in einer bereits dafür vorher reservierten und bezahlten Grabstelle beigesetzt werden. „Bei dieser Art der Bestattung bleiben zu viele Fragen offen. Was passiert zum Beispiel mit der Urne, wenn der Besitzer selbst verstirbt? Und ist es vertretbar, wenn andere Angehörige keinen zentralen Ort der Trauer haben und vom Abschiednehmen ausgeschlossen werden“, gibt Thomas Röwekamp zu bedenken. Die CDU-Bürgerschaftsfraktion lehnt eine Aufhebung des Frieshofszwangs ab und spricht sich hingegen für eine stärkere Individualisierung der Bestattungsformen aus. Die Rechte Dritter und die Totenruhe müssen auch in Zukunft gewahrt werden.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN