Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.03.2015
CDU-Fraktion kritisiert mangelnde Information durch Bausenator
Geplantes Hochhaus in Vegesack
Angesichts des geplanten 13-stöckigen Hochhauses an der Weserstraße in Bremen-Nord zeigt sich Silvia Neumeyer, baupolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, verärgert. Als Mitglied der Baudeputation habe sie aus der Presse von den bereits fortgeschrittenen Planungen des Wohn-Turms erfahren.

„Hier soll allem Anschein nach ein Projekt noch vor der Wahl unbedingt durchgewunken werden. Ein solches Engagement hätten wir uns vom Bausenator Joachim Lohse in der Vergangenheit bei anderen Bauprojekten in Bremen-Nord gewünscht. In diesem Fall aber zu Lasten einer breiten Bürgerbeteiligung aufs Gas zu treten, um Symbolpolitik zu betreiben, ist abgehoben“, erklärt die CDU-Politikerin.

Silvia Neumeyer erwartet eine umfassende Information der Mitglieder der Baudeputation. Die CDU-Fraktion hat diesbezüglich gestern (30.03.2015) eine Berichtsbitte an den Bausenator gerichtet. Neben einem Sachstandsbericht zu den Planungen und dem weiteren Vorgehen, will die stellvertretende Fraktionsvorsitzende wissen, welche Planungsalternativen bestehen. „Den Medienberichten zur Folge scheint sich Senatsbaudirektorin schon festgelegt zu haben“, so Neumeyer. Wie viele Menschen vor Ort sehe sie die favorisierte vertikale Variante des Hochhauses skeptisch. „Vegesack ist nicht die Überseestadt und wir brauchen keinen zweiten Landmark-Tower vor Ort. Die bauliche Umgebung und die bestehende Architektur sind eine andere. Ernsthafte Stadtplanung muss das berücksichtigen“, so Neumeyer.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN