Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.01.2014
Senat legt Bauchklatscher hin
Unibad vor der Schließung
„Am Beispiel des Unibads zeigt sich wieder einmal die Unzuverlässigkeit des Senats“, kritisiert Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion. Noch im Mai vergangenen Jahres hatte die Bremer Landesregierung sich für die Sanierung des Schwimmbads ausgesprochen, acht Monate später steht es nun vor der Schließung.
„Zuerst beschließt der Senat Gelder für die Sanierung ohne eine richtige Analyse vorzunehmen und nun kommt ein Expertenteam zum Ergebnis, dass eine Sanierung zu teuer werden würde und sich nicht lohnt. Dieses Hin und Her ist vom Senat völlig konzeptionslos und wird den Bedürfnissen der Schwimmer und dem Schulsport nicht gerecht“, so Wilhelm Hinners.

Jahrelang wurden an dem Schwimmbad keine Investitionen getätigt, so dass nun ein Investitionsstau von 18 Millionen Euro entstanden ist. „Die Verantwortlichen hätten vor der Bekanntgabe der Badschließung mit den Betroffenen über eine Alternative reden müssen und nicht erst im Nachhinein mit ihnen das Gespräch suchen. Ich erwarte vom Senat eine Perspektive für den Schwimmsport in Bremen und für die Schulklassen, die dort ihren Schwimmunterricht abhalten“, fordert Wilhelm Hinners.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2019 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN